Seerose von Aldi

Vor zwei Jahren hat meine Freundin eine Seerose bei Aldi gekauft. Generell kaufen wir die Wasserpflanzen für unseren Gartenteich im Fachhandel.

Wie hat sich die Seerose entwickelt? Hat sie es überlebt?

Seerose für 3,49€

Die Seerose hat, soweit ich mich erinnere, 3,49€ gekostet. Das ist nur halb so viel wie alleine das Porto im Fachhandel ausmacht. Was auf der Umverpackung stand konnte ich nicht mehr nachvollziehen. Die Seerose war bereits im Teich und die Packung entsorgt.

Aldi Nord und Süd haben immer wieder mal Wasserpflanzen im Angebot, von Seerosen über Nadelkraut und andere.

Ich war erst skeptisch und beobachtete den Wachstum jetzt zwei Jahre lang. Die Pflanze stand ganzjährig im Teich, auch im Winter.

Auch im Miniteich kann eine Seerose den Winter überleben denn die meisten Sorten sind winterhart. Aber nicht jede, da muss man sich vor dem Kauf informieren. Diejenigen die den Miniteich über den Winter entleeren können Seerosen ohne weiteres im Eimer im Keller überwintern.

Die Seerose, die Königin im Teich

Ob im Miniteich oder im Gartenteich, die Seerose ist ein Hingucker. Sie verbreitet eine angenehme Atmosphäre und zieht die Blicke auf sich.

Doch nicht nur die Atmosphäre macht die Seerose wertvoll. Was für den Angler ein Ärgernis bedeuten kann ist für den Teichbesitzer eine Freude. Die Seerose hat große schwimmende Blätter an starken Stängeln die für eine Beschattung des Wassers sorgen.

Ein beschatteter Teich ist weniger anfällig für Fadenalgen, denn Fadenalgen brauchen Sonne um zu wachsen.

Deshalb ist die Seerose auch für den Miniteich wertvoll. Die Blätter lassen kein Licht durch und das Wasser ist weitgehend frei von Algen. So ist man mit der Wahl des Standortes des Holzfasses oder dem Mörteleimer freier und muss nicht darauf achten woher der Schatten kommt.

Der „natürliche“ Feind der Seerose ist der Springbrunnen. Die Seerose mag es überhaupt nicht wenn Wasser von oben kommt. Sofort schließt sie die Blüten. Daher passen Seerose und Springbrunnen auf engem Raum nicht zusammen.

Wie hat sich die Seerose in den zwei Jahren gemacht?

Nach dem einsetzen sah es zwei oder drei Tage überhaupt nicht so aus als ob sich die Seerose im Gartenteich wohl fühlt.

Doch in der Folgezeit bemerkte man genau das Gegenteil. Die Seerose entwickelte sich prächtig und wurde auch für die Teichbewohner ein interessanter Ort. Um die Pflanze herum tummelten sich die Frösche und Kleinlebewesen.

Inzwischen hat sie mehrere Blüten und ein prächtiges Blattwerk. (Bilder folgen in Kürze)

Reaktionen über Aldi-Wasserpflanzen im Netz

Durchsucht man das Internet nach Erfahrungen mit Wasserpflanzen von Aldi, so gibt es zwiespältige Reaktionen.

Die meisten negativen Reaktionen beziehen sich darauf dass diese Preise den Fachhandel kaputt machen. Auch wilde Spekulationen dass diese Wasserpflanzen aus schlechter Zucht kommen ziehen die Kreise.

Selten liest man Kommentare dass die Pflanze krank war oder sich nicht entwickelt hätte. Was allerdings auch logisch ist. Aldi kauft die Pflanzen nicht bei unqualifizierten Betrieben ein.

Fazit

Die Seerose hat sich hier im Gartenteich sehr gut entwickelt. Für einen typischen Miniteich im Holzfass wäre die Seerose viel zu groß. Da sollte man sich eher eine kleinwüchsige Seerose besorgen. Ob es die aber im Angebot bei Aldi gab, weiß ich nicht.

Der Preis war unschlagbar günstig. Doch das Angebot ist nicht besonders vielfältig und konzentriert sich auf unempfindliche und die beliebtesten Wasserpflanzen.

Wer etwas besonders sucht der ist im Fachhandel bestens aufgehoben. Dort kann man sich dann aber auch gleich die Seerose mit besorgen. Wer so eine Seerose als Ergänzung für seinen sucht kann meiner Meinung nach bedenkenlos diese Seerosen kaufen.