Miniteich anlegen – auch im Sommer?

Manch einer fragt sich, ob man einen Miniteich denn unbedingt im Frühjahr anlegen muss und ob das im Sommer noch Sinn macht.

Vorab – es macht durchaus Sinn in den Sommermonaten einen Miniteich anzulegen. Handelt es sich um eine Teichschale oder gar um einen Gartenteich ist jetzt sogar eine sehr gute Zeit.

Diese Frage wird häufig vor dem Hintergrund gestellt dass viele Wasserpflanzen ihre Blühzeit hinter sich haben. Doch längst nicht alle Wasserpflanzen sind im Sommer verblüht oder fahren ihre Aktivität zurück.

Gute Versender von Wasserpflanzen (Sortimentsbeispiel*) liefern bis in den Spätsommer. Wenn es keinen Sinn mehr macht Wasserpflanzen einzupflanzen wird man von guten Versendern auch keine Pflanzen mehr bekommen. Das ist meist Ende September.

Wer im Sommer seinen Teich anlegen will kann durchaus bis Ende August das Projekt angehen. Eine schöne Aufgabe für den Sommerurlaub.

Ein weiterer Vorteil ist die Möglichkeit sich den Standort genauer bei Sonnenschein zu betrachten. Ein Miniteich, Gartenteich steht idealerweise im Halbschatten. Das lässt sich jetzt sehr gut beobachten.

Teichschale, Folienteich

Die Sommerzeit ist auch die Zeit der Erdarbeiten. Wer einen Miniteich in die Erde einbauen will ist gut beraten jetzt die Grube auszuheben und die Schale einzusetzen, beziehungsweise die Teichfolie zu verlegen. Die Teichfolie ist bei warmen Wetter deutlich geschmeidiger. Die Uferrandgestaltung mit Steinen und Stauden ist eine typische Sommer- Herbstarbeit.

Das Wasser kann sich in den letzten Monaten des Jahres einstellen. Damit ist gemeint dass sich Mikroorganismen ansiedeln und das Wassermiliheu sich einpendelt. Dann kann man die Teichsaison im kommenden Jahr mit vollen Zügen genießen.

Natürlich fallen die einen oder anderen Arbeiten an die der Rest des Jahres so mit sich bringen, vor allem der Laubeintrag ist zu beachten. Im Teichkalender sind entsprechende Tipps für jeden Monat hinterlegt.

freistehender Miniteich

Den typischen Miniteich im Holzfass oder der Mörtelwanne kann man jetzt auch noch sehr gut anlegen. Mancher dieser Miniteiche steht in einem Wintergarten, da muss man sich um die Wintersaison und Pflanzen keine Gedanken machen.

Geht es um den klassischen Miniteich auf der Terrasse oder Balkon, so stehen andere Gedanken im Vordergrund. Meist wird dieser Miniteich zum Winter hin entleert, gereinigt und im Frühjahr neu aufgebaut. Wassermiliheu und Ansiedlung von Mikroorganismen spielen, wie beim Gartenteich, keine Rolle. So ein Miniteich ist schnell auf- und abgebaut.

Handelt es sich um einen Miniteich der über den Winter stehen bleibt so ist lediglich darauf zu achten dass nicht winterharte Wasserpflanzen entnommen werden und zur Überwinterung eingelagert werden.

Wer jetzt im Juli noch einen Miniteich anlegt hat noch viele Wochen etwas von diesem Kleinod. Ein Springbrunnen der plätschert und der Urlaub auf Balkonien kann beginnen.

Zusammenfassend

Der Juli ist immer noch eine gute Zeit um einen Teich anzulegen. Für Erdarbeiten ist jetzt sogar Hochsaison. Der klassische Miniteich bringt noch viele schöne erholsame Stunden.

Es gibt viele Wasserpflanzen die man jetzt noch ohne Bedenken einpflanzen kann. Seerosen werden bis maximal Ende August geliefert.

Mehr über Wasserpflanzen in unserem ausführlichen Artikel.

Bei Pflanzen Breuer lassen sich die Pflanzen nach ihrer Blühzeit sortieren. Naturagart hat einen interessanten Artikel über Wasserpflanzen. Der Shop ist gut sortiert.

Beginnende Teichbepflanzung im September
frisch bepflanzte Sumpfzone am Gartenteich – September