Gartenteich Planung: Von der Vorbereitung bis zur Umsetzung

Sie planen einen Teich im Garten? Der erste Schritt ist getan. Was Sie bei der Planung beachten sollten, erfahren Sie hier. Lassen Sie sich von unseren Tipps bei der Umsetzung des eigenen Teichs begleiten – dann ist es gar nicht so schwer, einen schönen Teich im heimischen Garten zu schaffen.

Den perfekten Gartenteich planen: Vorbereitung ist das A und O

Bevor Sie zur Tat schreiten, sollten Sie sich zunächst grundlegende Fragen beantworten:

  • Welche Art an Teich soll es werden?
  • Sollen Fische darin leben?
  • Wünschen Sie einen Teich zum Schwimmen oder ausschließlich einen dekorativen, in dem Wasserspiele stattfinden?
Kleinod im Garten – Bild: Gotti1979 – Gartenteich – pixabay.com

Dann stellt sich die Frage, wie groß der Gartenteich werden soll. Nicht zu unterschätzen ist die Festlegung des optimalen Standorts.

Grundsätzlich gilt, dass ein Kunstteich nicht unter Bäumen platziert werden sollte. Herunterfallendes Laub und auch Nadeln bergen die Gefahr, dass der Teich übersäuert. Suchen Sie einen recht ebenen Standort für den geplanten Gartenteich aus. So ist gewährleistet, dass kein Regenwasser in den Teich läuft – und kein überschüssiges Wasser aus dem Teich in den restlichen Garten. Achten Sie außerdem darauf, dass an der Stelle des Teichs Wind herrscht. Wind sorgt dafür, dass das Teichwasser natürlich vermischt wird und seine Qualität beibehält. Auch Licht und Schatten sind wichtig für eine gute Wasserqualität. Eine Empfehlung sind rund sechs Sonnenstunden pro Tag, damit die Pflanzen rund um den Teich wachsen können und sich die Algen nicht störend vermehren. Bevor es losgeht, machen Sie sich eine Skizze auf Papier. Zeichnen Sie Ihren Garten ein und überlegen Sie sich genau, an welcher Stelle der neue Gartenteich sinnvoll wäre. Denken Sie darüber hinaus an Strom für Pumpen, Filter usw. Damit die Fische im Teich überwintern können, sollte dieser in unterschiedlich tiefe Zonen angelegt sein – die tiefste muss mindestens einen Meter Tiefe aufweisen.

Teicharten, die begeistern: Vom Zierteich bis hin zum Schwimmteich

Nehmen Sie sich ausreichend Zeit, sich mit der Schaffung des eigenen Gartenteichs auseinanderzusetzen. Selbstverständlich können Sie Profis engagieren, die Ihnen die Arbeit abnehmen. Doch das muss nicht sein. Mit ein paar einfachen Handkniffen bekommen Sie die Umsetzung Ihres Teichs auch ganz alleine hin.

Grundsätzlich wird zwischen folgenden 3 Gartenteichen unterschieden:

  • Der Zierteich ist der wohl beliebteste Gartenteich. Er hat einen Filter und eine Pumpe. Diese halten das Gewässer sauber. Der Zierteich erfüllt dekorative Aspekte und bildet mit hübschen Wasserpflanzen und Deko-Elementen das Schmuckstück eines jeden Gartens.
  • Der Fischteich ist bei Tierfreunden sehr beliebt. Vor allem Koi-Teiche haben sich in deutschen Gärten in der Vergangenheit etabliert. Aber auch Goldfische erfreuen sich einer konstanten Beliebtheit.
  • Der Schwimmteich ist größer als Zier- und Fischteiche. Eine besondere Bepflanzung verhilft dem Naturpool dazu, sich selbst zu reinigen. Planen Sie einen solchen Teich, sollten Sie sich fachmännische Hilfe holen.

Den Teich nach eigenen Wünschen gestalten: Pflanzen, Fische und Teichdeko

Haben Sie Ihren Teich angelegt, kann die nächste Phase beginnen: die sogenannte Dekorationsphase. Hierbei dürfen Teichpflanzen nicht fehlen. Unterwasserpflanzen und auch Schwimmpflanzen versorgen den Teich mit ausreichend Sauerstoff. Beliebt sind Wasserpest, Tausendblatt, Nadelkraut und Krebsschere. Letztere verhindern die Ausbreitung von Algen. Klares sauberes Wasser ist gewährleistet. Wer darüber hinaus Fische im Teich haben möchte, sollte sich fachmännisch beraten lassen. Auch weitere Tiere siedeln sich gerne am und im Teich an, darunter Frösche, Libellen, Schmetterlinge und vieles mehr. Nicht zuletzt deswegen entscheiden sich viele für einen Teich im Garten. Es kann so entspannend sein, von der Terrasse aus das Treiben der verschiedensten Tierarten zu beobachten und zu genießen. Auch gibt es mittlerweile zahlreiche Dekorationselemente speziell für Teiche auf dem Markt.

Auch plätschernde Springbrunnen und aufwendige Wasserspiele haben sich längst etabliert. Verschaffen Sie sich einen Überblick und entscheiden Sie sich dann für aufregende Gestaltungsmaßnahmen, an denen Sie lange Freude haben werden.

Suchen Sie weitere Anregungen? Dann werden Sie hier sicherlich fündig: zur Quelle